top of page
FLSELFTY-269.jpg
Sticker3_ForWIX_edited.jpg
FLSELFTY-64.jpg
Track NameArtist Name
00:00 / 01:04

three drums. three strings. - that's all it needs.

Die wollen doch nur spielen-so oder so ähnlich lässt sich das Konzept von False Lefty zusammenfassen. Falls es sich denn überhaupt zusammenfassen lässt. Beim Schreiben eines kurzen Textes ist man schnell überfordert, wenn es darum geht, die Idee hinter False Lefty zu beschreiben. Das vielen Künstlern zugeordnete Zitat: „Entschuldige den langen Text, ich hatte keine Zeit“, fasst es ziemlich gut zusammen. Es ist leicht, sich im Perfektionismus zu verlieren, wenn man ständig Wert auf das Allerbestelegt. Jeder Instinkt und jede Impulsivität verliert sich, wenn man erst „spielen“ kann, wenn alles perfekt aufeinander abgestimmt ist. False Lefty wollen damit brechen. Und wenn wir eins von Brüchen wissen, dann, dass man, wenn man sie richtig kürzt, das Ergebnis gleich bleibt - Musik! Minimalismus der fast schon überfordert und gleichzeitig Hoffnung weckt, dass es doch so wenig braucht, um gute Musik zu machen -Eine Vision, zwei Menschen, drei Saiten oder so ähnlich eben... Wofür steht False Lefty? Entstanden aus der Idee, dem Elitarismus den Spiegel vorzuhalten, ohne jedoch belehrend sein zu wollen, bedienen False Lefty sich dem back-to-basic-Prinzip, der der damaligen Indie Post Punk Bewegung zu Grunde liegt. Einfach nur Musik, die den Leuten gefällt. Dem Publikum geht es um gute Musik, die etwas auslöst. Ob diese jetzt auf der besten Gitarre der Welt gespielt wird oder eben nicht, entzieht sich der Wertung. Die Frage ist nicht: Was braucht gute Musik, sondern was braucht gute Musik nicht? Dafür steht False Lefty und das im wahrsten Sinne, denn einen Drum-Hocker, vollbesaitete Gitarre und Klischees braucht sie schon mal nicht.

tanqueray (live take)

bottom of page